19. März 2022

 

Schamrock-Salon der Dichterinnen #27

Beginn 19:00

 

Der Schamrock-Salon der Dichterinnen wurde 2009 von Augusta Laar gegründet. Regelmäßig bietet er seither eine Plattform für Lesungen, konzertante Performances und andere eher ungewöhnliche Auftrittsformen. Die Reflexion über lyrisches Schreiben von Frauen ist ebenfalls Bestandteil des Salons.

Für den Schamrock-Salon 2022 treten sieben aktuelle Münchner Dichterinnen in imaginäre Korrespondenz mit historischen Kolleginnen. Sie setzen sich jeweils mit einer literarischen „Ahnin“ auseinander, stellen sie mit Kurzbiografien und Texten vor und lesen dazu Eigenes.

Real und imaginär Beteiligte: Ursula Haas, Sarah Ines, Augusta Laar, Tamara Ralis, Gabriele Trinckler, Gunna Wendt, Barbara Yurtdas – Claire Goll, Henriette Hardenberg, Emmy Hennings, Hedwig Lachmann, Miriam Magall, Gerty Spies und Gisela Dialer-Jonas, die „Schwabinger Gisela“. Zusätzlich gibt es einen Gastauftritt von Kalle Aldis Laar und dem Temporären Klangmuseum mit Musik, Liedern und Texten der Lyrikerin, Diseuse und Kabarettistin Marietta Di Monaco.

Moderation: Augusta Laar

Schamrock e.V. hat den diesjährigen Anita-Augspurg-Preis der LH München gewonnen – herzlichen Glückwunsch!

 

Veranstalter: Schamrock e.V. in Kooperation mit Gedok München und Seidlvilla
Mit freundlicher Unterstützung von Bayern liest e.V., Bezirksausschuss 12 Schwabing–Freimann und dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München

 

Die Abbildung verwendet ein Foto der Autorin Emmy Hennings

Zurück

 

Information zur Kartenreservierung

Für diese Veranstaltung können Sie Karten nach Wunsch telefonisch oder per E-mail reservieren.

Bitte rufen Sie unter 089-33 31 39 an oder schreiben Sie eine Nachricht an info@seidlvilla.de.

 

Information zur Kartenreservierung

Für diese Veranstaltung können Sie Karten nach Wunsch telefonisch oder per E-mail reservieren.

Bitte rufen Sie unter 089-129 06 77 an oder schreiben Sie eine Nachricht an info@tukan-kreis.de.