24. Mai 2020

ABSAGE WEGEN CORONA-PANDEMIE „Ein Dichter kehrt immer zurück“

 

Als Sohn jüdischer Intellektueller verließ Joseph Brodsky mit 15 Jahren die Schule, arbeitete in verschiedenen Berufen und fing an, Gedichte zu schreiben. Daneben übersetzte er Gedichte ausländischer Autoren, wobei er sich die Fremdsprachen selbst beibrachte. Dem Freigeist und Rebellen Brodsky warf das sowjetische Regime „Parasitentum“ vor. Nach einem Prozess und fünfjähriger Zwangsarbeit wurde er 1972 aus der Sowjetunion ausgebürgert. Brodsky lebte bis zu seinem Tod in New York, doch seine letzte Ruhestätte wollte er auf Venedigs Friedhofsinsel San Michele finden.

 

Mitwirkende: Cornelia von Fürstenberg, Klaus Münster, Artur Galiandin,  Svetlana Prandetskaya, Sergej Iwanow, Andrey Parfinovitch u. a.

 

 

Kartenvorbestellung Tel. 089-351 69 87

 

Veranstalter: MIR – Zentrum russischer Kultur e.V.

Zurück