02. April 2020 - 29. Mai 2020

WEGEN DER CORONA-PANDEMIE VERSCHIEBT SICH DIE ERÖFFNUNG Frei.Zeit

Die Absolvent*innen der Münchner Kunstakademie Fabian Engl, Katharina Michalski und Carolin Wenzel studierten gemeinsam bei Professor Albert Hien und unterrichten an verschiedenen Gymnasien in München, mit dem festen Vorsatz, dem gymnasialen Bildungsauftrag als Künstler*in in der Schule so gerecht zu werden wie nötig und ihn soweit zu unterwandern wie möglich.

Zehn Jahre nach Ende des Studiums veranstalten sie sozusagen ein bildnerisches Klassentreffen, bei dem sie ihre Arbeiten erstmals wieder in Dialog treten lassen und sich unter anderem mit den Stätten ihres aktuellen Wirkens auseinandersetzen: Feriendomizile, nahe und ferne Sehnsuchtsorte, Straßencafés und Münchner Grünstreifen.

Einstmals raumgreifende kinetische Installationen werden in eine kompaktere Form wie Bilder und Skizzenbücher transformiert, die Wohn-und Schlafzimmer der privaten Wohnungen zu notdürftigen Ateliers umfunktioniert und die Provisorien zu Dauerzuständen.

Freizeit als Schaffenszeit, zwischen Muse und Kompensation.

Die Ausstellung ist vom 3. April bis 29. Mai täglich (außer 10.-13 April, 25./26. April, 1. Mai und 21. Mai) von 12 bis 19 Uhr zu sehen, der Eintritt ist frei.

Zur Eröffnung am 2. April laden wir herzlich ein!
Zur Einführung spricht Carolin Wenzel über die gezeigten Arbtein,
Musik macht die Band LaGlu.

Eintritt frei

Zurück